sonntagskind
  Startseite
    Beiträge ab 2014
    Dies & Das
    Urlaub 2008
    Urlaub 2007
    Fabelwesen
    Nutzloses
    Reim-Versuche
    Zitate
  Über...
  Archiv
  Neues
  Die Waagemutige
  Rezepte
  Notes
  Nigeria 2007
  Nigeria '99/'00
  Schriftliches
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  
  
  
  Afrika-Fotos
  Susan Cagle
  Lieblingshotel in NYC

Letztes Feedback
   11.07.14 14:13
    Hallo, haben Sie denn ni
   9.05.17 19:06
    Danke. :-)




http://myblog.de/sonntagskind

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Die Deutung der Handschrift brachte folgendes Ergebnis:
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Das Sonntagskind gibt sich sehr beherrscht bzw. diszipliniert
und besitzt einen ausgeprägten Ordnungssinn.

Das Sonntagskind ist ein Gewohnheitsmensch.

Sie ist mit einer praktischen Intelligenz ausgestattet,
die ihr erlaubt, rationell zu arbeiten, und zwar im Privat- wie auch im Berufsleben. Für sie ist verbindliches Auftreten und Arbeiten selbstverständlich.

Sie ist sinnlich, warmherzig, gemütlich und phantasievoll.
Im Großen und Ganzen wirkt sie gelassen bis uninteressiert,
wenn sie aber von einer Sache überzeugt ist, überrascht sie
ihre Umwelt durch ihr überschwängliches und begeisterungsfähiges Auftreten.

Sie ist lebhaft und kontaktfreudig mit viel Verständnis für die Belange anderer.

Das Sonntagskind ist ein vernunftgesteuerter Mensch.
Sie versucht, ihre Gefühle zu verbergen und sich bei Entscheidungen nur vom Verstand leiten zu lassen.

Sie besitzt so etwas wie einen Beschützerinstinkt.
Ein wenig ist diese Eigenschaft von einer Tendenz zum Beherrschen anderer getrübt, weshalb dieses Beschützen oft als nicht uneigennützig eingestuft werden muss.

Sie besitzt einen schöpferischen Schwung.
Originelle Ideen zu finden, fällt ihr leicht.

Das Sonntagskind ist anderen Menschen gegenüber immer offen und aufgeschlossen.

Der Umgang mit Menschen macht ihr Spaß, der ideale Arbeitsplatz ist da, wo sie mit anderen Menschen zu tun hat.

Sie ist ein sehr humorvoller Mensch, bemüht sich, mit diesem Humor niemanden zu verletzen.

Das Sonntagskind hat sich noch etwas das Kindliche bewahrt.
Darunter leidet manchmal das Pflichtgefühl.

Diese Deutung wurde auf den Seiten von Graphologies erstellt.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung